Wir über uns Termine Bilder Kontakt
Back Home

Die Band wurde Anfang 2000 von Stefan Möhler (damals Vikar und Gitarrist) ins Leben gerufen, um an einem Jugendgottesdienst mitzuwirken. Seit dem ist unsere Gruppe sowohl personell als auch qualitativ gewachsen. In mehreren Jugendgottesdiensten, bei Firmungen, Taufen oder Open-Air-Konzerten haben wir uns ein umfangreiches Repertoire erarbeitet, das nicht nur aus fetzig "rockenden" Kirchenlieder, sondern auch aus schönen Balladen und diversen weltlichen Songs besteht.

Zunächst spielten wir vorwiegend in unserer Heimatgemeinde St. Maria Suso in Ulm am Eselsberg, sowie deren Teilgemeinden Lehr, Mähringen und St. Klara. Im September 2000 fand unser erster externer Auftritt beim Dekanatsministrantentag in St. Georg (Ulm) statt.

Inzwischen blicken wir auf eine langjährige Entstehungsgeschichte unserer Band "the phenomenon" zurück und sind stolz, die Band trotz dem Wegzug zahlreicher Mitglieder wegen Studium und Beruf weiter fortbestehen lassen zu können. Dank unseres inzwischen überregionalen Bekanntheitsgrades und den intensiven Kontakten zu Ulmer Gemeinden freuen wir uns jährlich auf die immer wiederkehrenden Engagements. Dazu gehört nicht mehr nur die musikalische Untermalung von Gottesdiensten (Jugendgottesdienst, Firmung, Konfirmation, Taufe, Hochzeit); auch eigene Konzerte von "the phenomenon" ziehen Publikum an, wie z.B. das Open-Air im Rahmen des Ulmer Bibelpavillion 2003 oder die musikalische Umrahmung des Fronleichnamsfestes.

Verschiedene weitere Höhepunkte waren das Engagement am 95. deutschen Katholikentag, als der Veranstaltungsbetreuer die Laolawellen der ca. 700 Jugendlichen und Junggebliebenen im Interesse der nachfolgenden Veranstaltungen bändigen musste, sowie das Open Air Konzert am Weltjugendtag 2005

Einen umfassenden Überblick über unsere bisherigen Events finden Sie hier unter den Referenzen.

Wenn Sie mögen, spielt "the phenomenon" auch bei Ihnen und sorgt für Stimmung und harmonische Klänge unter den Zuhörern in Ihrer Kirche bzw. Ihres Veranstaltungsortes.